Nerf Nerfblaster Nerfmods

Nerf Blaster Mod: Retaliator Crimson Red

Retaliator Mod Crimson Red

Der Nerfblastermod von Doktor Bär persönlich. Die gemoddete rote Retaliator Nerf Blaster.

Nerf Blaster Mod: Retaliator Crimson Red

Retaliator Elite Dartblaster

Die Elite Retaliator ist eine magazinkompatible Blaster mit Federkraft. Die Blaster wird durch das Zurückziehen des Schlitten gespannt. Da der Schlitten oberhalb des Abzug ist, muss bei nach jedem Schuss die Vorderhand zurückgreifen. Slamfire oder auch sonst sehr schnelles feuern ist damit nicht möglich. Die Retaliator war lange die günstige Standardblaster, wird nun aber wegen der XD Alpha Trooper Konkurrenz bekommen.

Bemalung / Paint Job des Nerf Blaster

Retaliator mit Spraydosen
Retaliator mit Spraydosen

Meine Retaliator ist rot bemalt mit «realistischen» Abnutzungserscheinungen in Silber und Gold. Um die Blaster zu färben muss Sie zuerst komplett demontiert werden. Am besten macht man vor der Demontage noch einige Fotos im halbgeöffnetem Zustand. So hat man beim Zusammenbauen eine bessere Ahnung was wo hin kommt. Die Teile haben wir säuberlich in einem Behälter gesammelt. Die Farben stammen von Migros Do it + Garden ( Die Spraydosen sind nur im Geschäft und nicht online erhältlich).

Damit die Farbe besser haften bleibt, habe ich die Hülle zuerst mit Schleifpapier aufgerauht. Danach wurde zuerst die Grundfarbe aufgesprayt. Bei mir war das Rot. Da die Sprayfarben nicht unbedingt gesund sind, empfiehlt es sich das Sprayen im freien zu erledigen. Um den Garten nicht auch noch einzufärben nutzen wir einige grosse Kartonplatten als Unterlage.

Sprayen der Retaliator Crimson Red
Sprayen der Retaliator Crimson Red

Als nächstes wurden einige Details (separate Teile) wie der Schlitten und der Griff schwarz angesprayt. Um Details auf den schon rot gefärbten Teilen in einer zweiten Farbe zu bekommen müsste man den Rest der Blaster mit Klebeband abkleben. In meinen Fall habe ich aber auf diesen Aufwand verzichtet.

Als Finish habe ich einige Details mit einer Silberfarbe aufgemalt und mit einer Technik names Dry Brush behandelt. Der Trick ist, dass die trockene pulverartige Farbe zuerst aufgetragen und danach mit dem Pinsel verschmiert wird. Die Spuren sehen dann aus wie abgenutztes Metall. Für feine Linien sowie die Schrauben kam auch ein Filzstift zum Einsatz.

Farbige Teile mit Details
Farbige Teile der Retaliator mit fertigen Details

Nach dem alle Teile farbig waren, musste zuerst einmal alles trocknen. Danach setzen wir die Nerf Blaster wieder zusammen. Natürlich haben wir bei dieser Gelegenheit gleich einige Teile weggelassen sowie einige Modifikationen zur Steigerung der Leistung vorgenommen.

Interne Modifikationen

Gleich bei der Bemalung wollten wir den Airrestrictor modifzieren. Dabei sollte die Scheibe, welche den Aufprall des Plunger durch den Luftwiderstand mindern soll, entfernt werden. Somit kann die Luft schneller entweichen und die Darts haben mehr Energie. Die Lebensdauer der Nerf Blaster wird damit vermutlich ein wenig verkürzt.

Als erstes versuchten wir den Plunger zu kochen und dann die Scheibe herauszulösen. Das hat aber bei uns gar nicht funktioniert und somit hat sich nur der Plunger ein wenig erwärmt und dann auch noch verbogen.

Der zweite Versuch war wesentlich einfacher und auch erfolgreicher. Mit einem längeren Bohrer und etwas Fingerspitzengefühl konnte Meister Fux ein grosses Loch in den Airrestrictor bohren und somit konnte die Luft besser abfliessen. Zudem haben wir einige Locks und überflüssige Teile beim zusamensetzen der Blaster weggelassen.

Dieser Mod lohnt sich nur beim vorgänger der Retaliator der knallgelben Recon Cs-6. Bei der neusten Elite Series ist die Steigerung der Leistung so gering, dass wir davon abraten zumal die Blaster so auch schneller kaputt geht.

Nerf Retaliator Modifikationen

Wir sind bei den Modifikationen an der Blaster nach diesem Videotutorial des Nerfmoders Coop772 vorgegangen:

Achtung: Das Plungertube ist auf dem Standbild verkehrt eingefügt. Dies hat auch uns sehr verwirrt. Das (weisse) Plungertube muss genau umgekehrt eingesetzt werden damit alles klappt.

Retaliator Crimson Red
Retaliator Crimson Red mit Moddingset

Als zweite wichtige Modifikation haben wir eine stärkere Springfeder eingebaut. Das empfehlen wir für alle Blaster und ist abgesehen vom zusammenbauen auch ziemlich einfach zu bewerkstelligen. Zu stark sollte die Feder aber auch nicht sein, da es sonst schwieriger wird die Blaster zu spannen und eventuell die mechanischen Teil der Kraft auf Dauer auch nicht gewachsen sind.

Moding der Springfeder

Mit einer stärkeren Feder kann man die Leistung der Blaster erheblich steigern. In diesem Fall haben wir ein Modding Kit von Orange Modworks verwendet: unleashed solid Stage 1 Retaliator. Dabei ist es auch wichtig die Catch oder Haltefeder zu ändern da die Blaster sonst von alleine losgehen kann. In dem Kit dem Kit das wir verwendeten war die verstärkte Catchfeder mit dabei. Wenn man die Federn einzeln Bestellt geht die Catchfeder leicht vergessen.

Magazine

Ohne passende Magazine ist ein Nerf Blaster Paintjob nicht vollständig. Für diese Blaster habe ich zwei 18er sowie ein 12er Dartmagazin bemalt. Dabei ist es wichtig jeweils die Rückseite (zeigt wenn das Magazin in der Blaster ist nach hinten) nicht bemalt ist. So kann immer noch sehen wie viele Darts man noch hat oder beim nachladen kurz nachzählen (17 Darts sind optimal für ein solches Magazin, bei 18 Darts gibt es häufig Ladehemmungen).

Zusammenfassung

Retaliator Crimson Red
Retaliator Crimson Red

Mit der Retaliator und den Mods bin ich sehr zufrieden. Die Blaster lässt sich gut bedienen hat selten Ladehemmungen und eine gute Leistung. Durch die grössere Schusskraft und die schnellere Dartgeschwindigkeit ist das Zielen und Treffen wesentlich einfacher. Im Fernkampf ist diese Nerf Blaster einer Standard Retaliator defintiv überlegen. Was die Gestaltung angeht ist es sicherlich Geschmackssache. Es ist jedoch ein netter Vorteil, wenn man die eigene Blaster sowie die Magazine schon von weitem eindeutig erkennen kann. Somit ist es nicht mehr nötig alle Teile anzuschreiben.

Galerie aller Bilder:

4 Kommentare zu “Nerf Blaster Mod: Retaliator Crimson Red

  1. lolipop

    brassbreech that beast!!
    sieht echt super aus, nur leistungstechnisch is da bestimmt noch was rauszuholen

  2. Kann gut sein. Beim Design kenne ich mich besser aus als bei der Technik. Danke für den Vorschlag. Zurzeit ist die Blaster aber eh noch kaputt, eventuell kann ich das ja gleich beim reparieren auch noch machen.

  3. lolipop

    ich bin am 17. dabei, ich helf dir fern. und wenn du ersatzteile brauchst meld dich, ich hab etwa 3 kaputte retaliator als teilelager ^^

  4. lolipop

    *gern -.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.