Nerf Nerfevents

Nerf-Ferienplausch in Hittnau

Nerf - Ferienplausch in Hittnau

Am 18. April 2017 durfen wir für den Ferienplausch Hittnau einen Nerfevent veranstalten.

Bericht zum Nerf-Ferienplausch in Hittnau

Rund 25 Schüler der Schule Hittnau (dritte bis siebte Klasse) haben sich im Rahmen des Ferienplausch an unseren Nerfevent angemeldet. Wir wurden vom Elternrat Hittnau, welcher den Ferienplausch organisiert angefragt ein nachmittagfüllendes Programm zu stellen.

Eine solche Gelegenheit wollten wir unbedingt wahrnehmen und so haben wir uns angemeldet. Die Teilnehmer waren dann alle pünktlich und voller Vorfreude um 13.15 Uhr bereit. Alle waren mit Schutzbrillen und reichlich Nerfblaster ausgestattet.

Damit der Abstand zwischen den Deckungen nicht zu gross wurde, haben wir nur die Hälfte der Mehrzweckturnhalle benutzt. Das Spielfeld wurde mit den Teilnehmern zusammen aufgebaut und nach einer kurzen Einführung konnten wir bereits mit dem ersten Spielmodus beginnen.

Beim sogenannten «Teamdeathmatch» spielen zwei Teams gegeneinander und das Team, welches am Ende noch Spieler auf dem Feld hat, gewinnt. Wenn man von einem Dart getroffen wird, gibt man dies durch heben der Blaster über den Kopf an und verlässt das Spielfeld. Dabei ist Fairplay und Ehrlichkeit das wichtigste Spielprinzip. Als Variante dazu spielte wir das ganze noch als «Prisoner»-Modus. Dabei sitzen getroffene Spieler einfach ab und können dann durch einen Feind rausgezählt werden oder durch einen Freund wieder reingezählt werden.

Als zweites Nerf-Spiel war «Capture the Flag» dran. Wobei wir in diesem Fall mit vier Kegel spielten. Jedes Team besass am Anfang zwei Kegel und musste alle in seinem Besitz bringen. Getroffene Spieler mussten das Feld verlassen und in die Ecke laufen und konnten danach wieder ins Spiel zurückzukehren.

Nach einer sehr kurzen «Zvieri»-Pause (wir wollten ja alle unbedingt so viel wie möglich Nerf spielen), bauten wir eine Festung auf die dann gestürmt wurde. Sowohl die Verteidiger wie auch die Angreifer bekamen von Baerundfux noch eine zusätzliche grosse Blaster mit viel Munition. Danach wurden die Seiten gewechselt und nach einem Gruppenfoto war dann die Zeit schon um.

Zusammen haben wir noch aufgeräumt und schon wurden die Schüler von Ihren Eltern abgeholt.

Uns von Baerundfux hat der Event sehr viel Spass gemacht und wir haben auch sehr viel positives Feedback erhalten. Wir danken den Teilnehmer für Ihren Einsatz insbesondere auch beim Aufräumen 😉

Einige Impressionen des Nerfevents

Ferienplausch Hittnau: Nerfevent in einer Turnhalle
Ferienplausch Hittnau: Nerfevent in einer Turnhalle.

Meister Fux als Schiedsrichter während einer Nerfschlacht

Nerf Ferienplausch Hittnau: Material von Baerundfux.ch
Nerf Ferienplausch Hittnau: Material von Baerundfux.ch inklusive der zwei grösseren Blaster

Als kleines Extra haben wir noch zwei grössere Nerfblaster mitgenommen. Die Nerfdarts wurden auch von BaerundFux zur Verfügung gestellt.

Ferienplausch Hittnau: Nerfevent in einer Turnhalle
Ferienplausch Hittnau: der Nachmittag war voller Action und es wurde viel rumgerannt

Weitere Infos zu den Ferienplausch-Angeboten finden Sie direkt auf der Webseite der Schulgemeinde Hittnau: http://www.schulehittnau.ch/de/

Nachtrag

Hier geht es zum Bericht auf der Webseite des Eltenrat Hittnau:
https://www.elternrat-hittnau.ch/projekte/berichte/erlebniswoche-2017/

Es freut uns auch, dass wir dieses Feedback welches wir per Mail erhalten haben, hier posten dürfen:

Hallo Meister Fux und Doktor Bär

Mein Sohn (13J) war heute am Nerfturnier bei euch an der Elebniswoche in Hittnau.
Er war MEGA begeistert und hat total geschwärmt, mir sofort eure Karte in die Hand gedrückt und gesagt: Da möchte ich unbedingt mal mit dabei sein, beim nächsten NERf Event!

Danke für eine Rückmeldung und MERCI für heute, kam mega gut an (zumindest bei meinem Sohn!) 🙂
C. V.

Vielen Dank für die super Rückmeldung. Dies motiviert uns sehr.

0 Kommentare zu “Nerf-Ferienplausch in Hittnau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.