Nerf

Nerfschlacht selber machen, Nerfevent organisieren einfach gemacht

Nerfschlacht / Nerfevent / Nerfturnier zum Selbermachen

Wie mache ich selbst eine Nerfschlacht?

Eine Nerfschlacht selber machen oder einen Nerfevent zu organisieren ist gar nicht so schwierig. Du brauchst lediglich einige Nerfblaster, Schutzbrillen, Darts und einige Mitspieler sowie einen geeigneten Ort für die Nerfschlacht. Wir von baerundfux.ch haben schon über 30 Nerfevents veranstaltet oder mitorganisiert. Gerne teilen wir unsere Erfahrung und helfen so anderen eigene Nerfevents zu organisieren. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Welches Material brauche ich für eine Nerfschlacht?

Für eine Nerfschlacht oder ein kleines Nerfturnier braucht es gar nicht mal so viel Material.

Zwingend benötigt wird folgendes:

  • Ort für die Nerfschlacht ohne gefährliche Gegenstände (scharfe Ecken / Kanten) und ohne leicht kaputt gehende Objekte (Fernseher, Vasen). Ideal ist eine kleine Turnhalle oder eine andere Halle.
  • Einige geeignete Deckungen (Stellwände, Kartonplatten, Sofas, Turngeräte).
  • Genügend Nerfdarts für alle Anbieter (Nerfdarts von Drittanbieter sind wesentlich günstiger als die Originaldarts)
  • Eine Nerfblaster für jeden Teilnehmer (Im Idealfall noch einige Reserveblaster, da Nerfblaster oft mal klemmen oder geflickt werden müssen)
  • Schutzbrillen (Skibrillen oder Arbeitsschutzbrillen aus dem Baumarkt)

An unseren Nerfevents stellen wir in der Regel die Darts jeweils als Veranstalter, damit alle die gleichen Darts haben und man Ende nicht die Darts wieder aufteilen muss. Dafür und für das Essen erheben wir eine kleine Eintrittsgebühr um die Unkosten zu begleichen. Die Teilnehmer bringen aber Ihre eigenen Nerfblaster und Schutzbrillen mit.

Zusätzliche nützliche Dinge für einen Nerfevent:

  • Einige vorbereitete Spielmodi
  • T-Shirts oder Bändel um die Teams zu markieren
  • Selbstgebastelte Kartonschilder
  • Umkleideraum
  • Platz um alle Nerfblaster schön auszustellen
  • Nerfmoddingtisch mit Schraubenzieher um Pannen zu beheben
  • Genügend zu Essen und zu Trinken bei längeren Nerfevents (am besten an einem separaten Ort, damit die Nerfblaster nicht klebrig werden)

Wer nimmt an meiner Nerfschlacht teil? Wie machte ich Werbung für den Nerfevent?

Ohne Teilnehmer wird wohl nicht viel aus einer Nerfschlacht. Wir haben damals mit drei bis vier Freunden in einem Garten angefangen Nerf zu spielen. Irgendwann haben wir entdeckt, dass wir auch Indoor im Mehrzweckraum der Kirche, welche wir besuchen, spielen konnten und durften. Dann haben wir unsere Webseite gemacht und angefangen alle unsere Freunde und Interessierte an die Nerfevents einzuladen. Bald konnten hatten wir auch für den grossen Saal genügend Teilnehmer. Mittlerweile haben wir auch einen Newsletter und informieren unsere Community über die verschiedensten Kanäle (Facebook, Twitter) über neue Nerfevents. Da es in der Schweiz vor uns noch keine grösseren oder öffentlichen Nerfevents gab, hatten wir immer sehr viele interessierte Teilnehmer. Zusammengefasst, empfehlen wir dir zuerst einmal alle deine Freunde einzuladen. Wenn der Event cool ist, kommen beim nächsten mal automatisch mehr Leute. Du kannst auch lokale Vereine oder eine Jugendgruppe für deinen Nerfevent begeistern. Wichtig ist es vor allem die Nerfevents genügend früh anzusagen und Werbung dafür zu machen. Unter dem Label «Community Nerfevents» unterstützen wir auch Nerfevents die nicht von uns selbst organisiert wurden.

Wie finde ich einen geeigneten Ort für eine Nerfschlacht?

Das ist meiner Meinung nach fast der schwierigste Teil. Für einen Nerfevent mit etwas mehr Teilnehmer braucht man schon bald eine grössere Halle und kann nicht mehr zu Hause oder im Keller spielen. Turnhallen sind oftmals nicht ganz günstig und durch lokale Turnvereine schon gut ausgelastet. Aber fragen lohnt sich immer. Eventuell hat man auch Kontakte zu einem Abwart oder einem Lehrer der Tipps geben kann, wann eine solche Halle noch frei ist. Es ist auch möglich im Rahmen eines Ferienplausch einen Nerfevent (wie hier in Hittnau) zu veranstalten. In der Regel erhält man dann auch Zugang zu einer Turnhalle. Gerne kannst du auch die Informationen für Eltern von unserer Webseite nutzen, sollte die Verantwortlichen grundsätzlich gegen die Nerf sein.

Wie bereite ich den Nerfevent vor?

Wir bereiten jeweils das ganze Material schon zu Hause vor. Dazu gehört bei unseren Nerfevents jeweils auch einen Zeitplan mit den verschiedenen Nerfspielen sowie diverse Materiallisten. Für einen kleiner Nerfevent reichen jedoch ein oder zwei Spielideen und das bereitgelegte Material.
Als Organisator sollte man jeweils als erstes vor Ort sein. Danach kommen die Helfer und machen die Räumlichkeiten falls nötig noch ganz bereit. Danach ist der offizielle Beginn des Events.

Was mache ich am Nerfevent?

Als erstes besprechen wir jeweils die Regeln, so dass Sie für alle sehr klar sind. Zudem muss eventuell erklärt werden welche Nerfblaster wie zu bedienen ist. Erst danach werden alle Nerfblaster geladen und die Spieler machen sich bereit für die Nerfschlacht.

Nerfschlacht Regeln

Es gibt viele verschiedene Arten Nerf zu spielen. Stellvertretend stellen wir hier zwei einfache Nerfgames vor.

Allgemein wichtige Regeln:

  • Alle spielen nur mit Schutzbrille
  • Nur Spieler im Spielfeld machen mit
  • Keine Nerfschlacht ausserhalb des Spielfelds oder mit Unbeteiligten
  • Keine Nerfblaster die wie echten Waffen aussehen (vor allem Outdoor wichtig)

Einfache Nerfschlacht (Teamdeathmatch)

Der martialische englische Name dieser Spielart bedeutet, dass es zwei Teams gibt und gespielt wird bis eines der zwei Teams keine Spieler mehr hat. Ein Spieler der getroffen wird (Ehrlichkeit ist hier sehr wichtig) tut dies laut kund (Ruft: «Out» oder «Getroffen») und hält seine Blaster gut sichtbar über seinem Kopf und verlässt das Spielfeld auf dem schnellsten Weg. Gibt es in einem Team keine Spieler mehr auf dem Feld hat das andere Team gewonnen.

Prisonermodus (Kill secured)

Da es oftmals frustrierend ist, wenn man schon früh getroffen wird und nicht mehr mitmachen darf, haben wir eine zweite Spielvariante entwickelt, die dieses Problem erfolgreich löst. Oftmals ist dann auch der Reiz zum unehrlichen Spiel weniger gross. Im Unterschied zur einfachen Nerfschlacht ist man bei einem Treffer erstmal nur ausser Gefecht. Der getroffene Spieler ruft wieder «Out», sitzt dann aber an Ort und Stelle ab und hält die Blaster über dem Kopf. Dort sitzt der Spieler dann bis er entweder von seinen Teamkameraden gerettet wird oder vom Feind rausgezählt wird. Beides geht so; der andere Spieler berührt den sitzenden Spieler an der Schulter und zählt laut «21, 22, 23» und dann als Freunde «drin» und der Spieler darf sofort weiterspielen oder als Feind «draussen» und der Spieler muss das Spielfeld ganz verlassen.

Weitere Nerfgameideen und Regeln

Weitere Ideen für Nerfspiele findet Ihr hier auf unserem Blog an den verschiedensten Orten. Die Regeln für unsere Nerfevents findet Ihr hier.

Was ist nach dem Nerfevent zu beachten?

Nach einer langen Nerfschlacht muss unbedingt noch genügend Zeit für das Aufräumen einberechnet werden. Je nach Location ist dies ein grösserer oder kleinerer Aufwand und man muss sich gut überlegen wie viele Helfer man dazu braucht. An unseren Events brauchen wir jeweils ungefähr Zehn Helfer und sind 30 bis 45 Minuten am alle Darts sammeln und den Saal wieder am mit Stühlen füllen. Danach bleibt noch der Transport des Material nach Hause. Es ist also wichtig mit dem Aufräumen zu beginnen, solange man noch genügend nicht allzu müde Helfer hat.

Ich habe weitere Fragen zu Nerschlachten oder brauche Hilfe bei der Organisation eines Nerfevents

Meister Fux und Doktor Bär stehen gerne für Fragen zur Verfügung. Es ist unser Anliegen, dass es möglichst viele Nerfevents gibt in der Schweiz und wir finden es immer toll, wenn Jugendliche sich für ein Anliegen einsetzen. Du erreichst uns via Kontaktformular oder sprich uns an einem unseren Nerfevents darauf an. Eventuell klären sich Fragen auch durch das Teilnehmen an einem unseren Nerfschlachten, was wir ja sowieso empfehlen.

0 Kommentare zu “Nerfschlacht selber machen, Nerfevent organisieren einfach gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.